rückrufaktionen

14.04.2016: Rückrufaktion Black Diamond Camelots, Index Steigklemmen und Klettersteigsets
Heute hat uns die Firma Black Diamond gewarnt wegen Defekten bei unterschiedlichen Artikel. Bei bestimmten Chargen Camelots C4 und Camelots Ultralight kann es sein dass die Nieten nicht (richtig) gestanzt wurden. Auch bei Index Steigklemmen kann dass der Fall sein. Bei Easy Rider und Iron Cruiser Klettersteigsets kann es sein dass die Sicherheitsnähten fehlen. In alle hier erwähnte Fällen kann die Situation zur schwersten Verletzungen oder schlimmerem führen. Für die Kontrolle seiner Teilen ist der Konsument selbst verantwortlich. Wenn man solche Waren hat, muß man sie selber zum Black Diamond einschicken. Zweifelst du bei der Beurteilung deines Materials, helfen wir dich gerne. Mehr Info auf der Herstellerseite.


05.03.2016: Rückrufaktion AustriAlpin Cobraschnallen
Heute haben wir von der Firma AustriAlpin eine Warnung wegen Cobraschnallen bekommen. Es kann sein dass die Nieten nicht verpresst sind. Deshalb werden Kunden die diese Schnallen benutzen eine Sichtprüfung durchzuführen. Mehr Infos auf der Herstellerseite.


05.02.2016: Rückrufaktion Black Diamond Karabiner, Expresssets und Bandschlingen
Aufruf zur Sicherheitsüberprüfung von Karabiner, Expresssets und Bandschlingen: Black Diamond ruft Benutzer seiner Produkte auf ihre Karabiner und Bandschlingen zu kontrollieren, da bei der Produktion möglich (gröbere) Fehler aufgetreten sind. Wer BD Karabiner oder Bandschlingen besitzt soll unbedingt seine Ausrüstung kontrollieren: Auf der Händlerinternetseite wird beschrieben wie. Es handelt sich um bestimmten Produktionschargen und Modelle. Fehlerhaftes Material wird von der Firma ersetzt. Kontrolle und eventuelle Rücksendung macht der Kunden selbst. Selbstverständlich helfen wir dich wo wir können.


14.07.2015: Rückrufaktion Skylotec Skysafe II Klettersteigsets
Bei Qualitätskontrollen der Skylotec Skysafe II Klettersteigsets fielen bei mehreren Produkten Unregelmäßigkeiten am Karabinerverschluss auf. Obwohl bei Bergsport Korak keine Skylotec Skysafe II Sets verkauft sind, möchten wir unsere Kunden am Laufenden halten. Mehr Info auf der Herstellerseite.


09.07.2015: Vorsorglicher Rückruf JetForce Lawinenairbags
Black Diamond Inc. (stellvertretend für die Marken Black Diamond, Pieps und POC) führt eine freiwillige Rückrufaktion für alle JetForce Lawinenairbags durch. Obwohl bei Bergsport Korak keine JetForce Airbags verkauft sind, möchten wir unsere Kunden am Laufenden halten. Mehr Info auf der Herstellerseite.


28.03.2015: Vorsorglicher Rückruf LVS-Gerät Ortovox S1+!!
Einzelne Rückmeldungen nach Such-Trainings und deren intensive Nachkontrollen haben ergeben, daß es in sehr seltenen Fällen zu einer Störung der Sendefunktion beim LVS-Gerät ORTOVOX S1+ kommen kann. Grund hierfür ist der mögliche Ausfall eines Bauteils. Mehr Infos auf der Internetseite von Ortovox


03.02.2015: Rückruf Scarpa F1 Evo und F1 Evo wmn!!
Grund des Rückrufs: Sturzgefahr in gewissen Situationen der Abfahrt aufgrund von unbeabsichtigten Wchseln von Ski auf Walk des Tronic Mechanismus. Deshalb werden alle Kunden aufgerufen die Verwendung dieser Schuhe auszusetzten und sie zur Verkaufsstelle zurückzubringen. Mehr Infos auf der Internetseite von Scarpa.


09.01.2015: Nachrüstaufruf Mammut Lawinenairbags!!
Heute haben wir eine Nachricht
von Mammut empfangen, bezüglich Lawinenairbags von Mammut/Snowpulse:

Sicherheitsrelevanter Nachrüstaufruf Mammut / Snowpulse Lawinenairbags

Einzelne Rückmeldungen sowie intensive Nachkontrollen haben ergeben, dass sich in sehr seltenen Fällen die Verbindung zwischen Auslöseeinheit und Venturidüse bei sehr intensivem Gebrauch der Lawinenairbags lösen kann. Um einen Funktionsverlust auszuschliessen, bitten wir dich, diese Verbindung vorsorglich mit einem speziell dafür entwickelten Clip kostenlos nachzurüsten. Dieser Clip verhindert das Lösen der Verbindung, und er kann schnell und problemlos von dir angebracht werden.

Im Folgenden haben wir aufgelistet, bei welchen Lawinen-Airbags die Nachrüstung mit dem Venturi-Clip vorgenommen werden muss. Mammut nimmt das Thema Sicherheit sehr ernst und ist bestrebt, dir maximale Sicherheit bei unseren Produkten zu garantieren.

Folgende Modelle Airbagsysteme der Produktionsaisons Winter 2011/12, 2012/13 und 2013/14 sind von dem Nachrüstaufruf betroffen:

  • Removable Airbag System RAS
  • Protection Airbag System
  • Snowpulse Lifebag System

Diese Systeme können sowohl in Rucksäcken der Firma Mammut, Snowpulse, Highmark by Snowpulse, Scott, als auch Ferrino, Oakley und Jones Snowboarding verbaut sein.

Mehr Infos auf der Internetseite von Mammut.


19.12.2014: ABS RÜCKRUFAKTION!!
Heute haben wir folgenden Nachricht von der Firma ABS empfangen: Alle (!!) ABS Twinairbags, seit erster Produktion, die jemals mit einer Stahlkartusche ausgelöst worden sind, sind zum Einschicken. Mehr Infos auf der ABS Internetseite. Laut ABS müssen ABS Besitzer ihren Rucksack selber einschicken. Händler dürfen den Versand nicht übernehmen.

Der Produzent und Abfüller der ABS Stahlpatronen hat Probleme im Befüllungsprozess festgestellt: Demnach könnten bereits ausgelieferte Stahlpatronen während der Befüllung mit Bearbeitungsrückständen verunreinigt worden sein. Diese Partikel können das ABS-System bei zukünftigen Auslösungen unter Umständen blockieren. Dieses vom Zulieferer verursachte Problem ist bisher bei drei Trainingsauslösungen aufgetreten.

Betroffen vom Rückruf sind:

  • alle europäischen ABS Auslöseeinheiten Stahl (Stahlpatrone+Griff) mit einem Befülldatum bis zum 02.12.2014
  • ABS Rucksäcke mit integriertem Twinbag System (Doppelairbag), die seit 1996 auf dem Markt sind, auch ABS Inside-Partner Modelle (Bergans, Dakine, Deuter, Haglöfs, Ortovox, Salewa, The North Face, Vaude)

Nicht vom Rückruf betroffen sind:

  • Carbonpatronen
  • Stahlpatronen mit einem Befülldatum ab dem 03.12.2014
  • ABS Mono-Airbags

25.09.2014: ABS Nachrüstempfehlung
Heute haben wir folgenden Nachricht von der Firma ABS empfangen:

"Bei den Vario Base Units der Produktionsreihe 2011/12 erhalten wir in letzter Zeit häufiger Hinweise, dass beim Auslösen der Airbags die Airbagtaschen ein- oder sogar aufreißen. Tests haben ergeben, dass die Klettverschlüsse bei längerer, geschlossener Lagerung teilweise eine so große Haltekraft entwickelten, dass einer der beiden Airbags bei Auslösung eher die Airbagtasche als den Klett aufreißt und sich dann nach innen entfaltet. Beginnt die Seriennummer mit 612 oder 712 wende Dich bitte über dieses Kontaktformular an uns. Bitte verwende unbedingt dieses Formular, damit wir Dir die exakt zugeschnittenen Klettstreifen umgehend kosten- und frachtfrei zusammen mit einer Bedienungsanleitung zusenden können."


20.01.2014: Vorsorglicher Rückruf des Spaltenbergungsgerätes: Mammut RescYou
Die Firma Mammut ruft bestimmte Produktionschargen des RescYou Spaltenbergungssets zurück. Mehr Infos auf der Internetseite von Mammut


26.11.2013: Produktrückruf der Firma Simond
Simond hat eine Rückrufaktion für einige Karabiner und Expressschlingen gestartet. Näher Informationen gibt es hier.


06.11.2013: Sicherheitsrelevante Nachrüstungsempfehlung der Firma Ortovox
Ortovox ruft zu einer Nachrüstung ihrer Lawinenairbag-Produkte "Tour 32+7" und "Tour 30+7 W" auf. Nähere Informationen gibt es auf der Seite des Herstellers.


21.10.2013: Rückruf BCA Lawinenrucksäcke
BCA ruft alle Auslöseeinheiten seiner Lawinenrucksäcke zurück: alle Modelle Float die in der Saison 2011/2012 und 2012/2013 verkauft wurden sind zu kontrollieren. Bei einer sehr kleinen Anzahl an Rucksäcken wurde festgestellt, dass sich der sogenannte E-Clip (der die Kabeleinheit zusammenhält) beim Anschließen oder Trennen der Druckluftflasche versehentlich lösen kann. Genauere Infos gibt es auf der Internetseite von BCA


08.10.2013: Produktrückruf von "Rocks" der Firma Wild Country
Die Firma Wild Country ruft einige Chargen ihrer Produkte "Classic Rocks" und "Anodised Rocks" zurück. Weitere Informationen, welche Produkte nun betroffen sind, und wie diese erkannt werden können, gibt es hier!


24.09.2013: Sicherheitshinweis für die Slackline "Passion" der Firma Mountain Equipment
Die Firma Mountain Equipment hat einen Sicherheitshinweis zur einer ihrer Slacklines verfasst. Eine Naht der kann defekt sein. Weitere Informationen gibt es hier!


24.09.2013: Rückruf LVS-Gerät VECTOR der Firma PIEPS
Pieps ruft mit sofortiger Wirkung das LVS-Gerät VECTOR zurück. Laut Hersteller entspricht die Funktionalität des GPS gestützten LVS-Geräts nicht deren Qualitätsnorm, bittet alle Besitzer den Gebrauch des Geräts einzustellen, und an Pieps zu retournieren. Hier gibt es nähere Informationen!!!


25.02.2013: Rückruf von Klettersteigsets mit Reibungsbremsen
Leider wieder ein Rückruf von Klettersteigs diverser Hersteller. Diesmal betrifft es Sets mit einer sog. Reibungsbremse (Bremsplatte, durch die ein Bremsseil geflochten ist. Hier der Link  des österr. Alpenvereins.


17.12.2012: Vorsorglicher Rückruf der Firma Wild Country
Die Firma Wild Country hat einige Produktionschargen des Helium-Karabiners (einzeln oder in Express-Schlingen-Sets) bzw. alle Selbstsicherungsgeräte "Ropeman 3" zurückgerufen. Hier gibt es nähere Informationen.


17.12.2012: Vorsorglicher Rückruf von Ortovox 3+ LVS-Geräten
Die Firma Ortovox hat einen vorsorglichen Rückruf von einigen 3+ LVS-Geräten veranlasst. Begründung laut Hersteller-Homepage:

"Bei einem Such-Training haben LVS-Geräte des Typs ORTOVOX 3+ sich nach 120 Sekunden Empfangs-Betrieb unbeabsichtigt in den Sende-Modus umgeschaltet. Interne Tests haben gezeigt, dass eine bestimmte Produktions-Charge des 3+ dieses Verhalten aufweisen kann. Wir reagieren daher unverzüglich und rufen vorsorglich alle Geräte, die nach dem 17. Oktober 2012 an den Handel ausgeliefert wurden zur Überprüfung und einem Software-Update zurück. Die betroffenen Geräte dürfen ohne ein Update nicht mehr eingesetzt werden."

Hier kann die Seriennummer der 3+ Geräte eingegeben und das Gerät auf korrekte Funktion geprüft werden (die Seriennummer wird in 5 Zahlenpaaren nach dem Einschalten des Gerätes angezeigt).


01.11.2012: Rückruf von Selbstsichrungsschlingen AustriAlpin
Bei der Dyneema Selbstsicherungsschlinge der Firma Gleistein, verkauft über AustriAlpin, sind Sicherheitsmängel entdeckt. Deshalb die Schlingen nicht benutzen, sondern zur Firma Gleistein schicken. Mehr info auf den Seiten von AustriAlpin und Firma Gleistein.


01.11.2012: UPDATE Nachricht für alle Klettersteiger
Vor Kurzem ist in Deutschland ein tödlicher Unfall passiert, und seitdem werden mehrere Klettersteigsets von verschiedenen Herstellern zurückgerufen. Bei starkem Gebrauch ist es möglich, dass die elastischen Karabinerarme vereinzelt die Normanforderungen nicht mehr erfüllen - sie können beschädigt werden bzw. vollständig abreißen, was schwere Verletzungen, bishin zum Tod, zur Folge haben kann. Deshalb wird DRINGEND vom weiteren Gebrauch abgeraten, und die betroffenen Klettersteigsets zu retournieren!

  • 23.10.2012: Mammut hat jetzt auch einige Klettersteigsets zurück gerufen, und zwar die Modellen Tec Step Bionic, Tec Step Classic, Tec Step Brenta Classic, Tec Step Bionic Turn. Es handelt sich nur um die Modellen von 2012. Weitere Infos auf der Herstellerseite
  • 17.09.2012: Stubai ruft die Sets Ferrata Connect  Compact - Seriennr. 498 und Ferrata Connect Flex - Seriennr. 499 zurück. Weitere Infos auf der Herstellerseite.
  • 11.09.2012: Wild Country und Ocún raten bis auf weiteres von der Benutzung einiger Klettersteigsets ab.Genaueres steht auf der Homepage des Österreichischen Alpenvereins.
  • 03.09.2012: Stubai rät bis auf Weiteres von der Benutzung aller Klettersteigsets ab. Weitere Infos auf der Herstellerseite.
  • 03.09.2012: Climbing Technology ruft die Sets 2K373AB - Top-Shell Spring Set und 2K533AB - Classic-K Spring Set zurück. Mehr Infos auf der Herstellerseite.
  • 28.08.2012: Singing Rock ruft die Sets Easy Go XP, Easy Go XP Lock, Easy Go XP Complete zurück. Mehr Infos auf der Singing Rock Seite.

  • 28.08.2012: Edelweiss ruft die Sets Upsilon Evo, Upsilon Evo Junior, Upsilon Evo Swivel Performance, Upsilon Evo Performance, Upsilon Swivel zurück. Auf der Internetseite von Edelweiss gibt es weitere Infos.

  • 24.08.2012: AustriAlpin ruft Klettersteigsets zurück, und zwar die Modelle Colt (Art.Nr. AS90C) und Hydra (Art.Nr. AS93C). Sieh Dir auch die Seite von AustriAlpin an.

  • 15.08.2012: Edelrid ist der Erste der seine Klettersteigsets zurückruft. Es handelt sich gleich um sieben Modelle: Cable Lite (Art.Nr. 71694), Cable Lite 2.0 (Art.Nr. 71673), Cable Comfort (Art.Nr. 71680), Cable Comfort 2.0 (Art.Nr. 71674), Cable Kit 4.0 (Art.Nr. 71682), Brenta Comfort (Art.Nr. 71676), Cable Kit Xtra-Light Schuster (Art.Nr. 71693). Mehr Infos (inklusive Bilder von betroffenen und nicht betroffenen Sets) auf der Edelrid Seite.


13.08.2012: Klettergurte von Salewa
Bei periodischen Kontrollen der Gurte hat sich heraus gestellt, dass zwei Modelle nicht die Normanforderungen erfüllen. Es handelt sich um:

  • Civetta II (Art.Nr. 0790), alle Chargen vor Jänner 2012!
  • Vertigo 400 Alpindonna (Art.Nr. 0799), nur die Chargen 2009.

Die betroffene Modelle (inklusive Bilder) findet man auf der Internetseite von Salewa

Die Salewa Gurte können ausschließlich über den Händler, wo sie gekauft wurden, retourniert werden!